Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
77.49. Wehe an jenem Tag den Leugnern!

[ alMursalat:49 ]


Besucher Online
Im Moment sind 41 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Erlaubnis, etwas anzunehmen, was man nicht erbettelt oder erwartet hat
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-1 von 1 Ahadith, Seite 1/1

 


Kapitel: 58, Nummer: 1
Kapitel:  Erlaubnis, etwas anzunehmen, was man nicht erbettelt oder erwartet hat

Erlaubnis, etwas anzunehmen, was man nicht erbettelt oder erwartet hat

Salim ibn Abdullah ibn Umar erzählte von seinem Vater Abdullah ibn Umar, dass dieser von seinem Vater, Umar ibn al-Khattab (r), folgendes berichtet bekam: „Wenn der Gesandte Allahs (s) mir etwas schenkte, pflegte ich zu sagen: „Gib es (lieber) jemandem, der es nötiger hat als ich!" Dann pflegt er zu erwidern: „Nimm es! Wenn es auf diese Weise zu dir gelangt, ohne dass du darum gebeten hast, dann nimm es an. Du kannst es benutzen oder als Sadaqa geben. Erstrebe nichts auf anderem Wege." Salim sagte, dass sein Vater Abdullah ibn Umar niemanden um etwas bat und nichts zurückwies, was ihm gegeben wurde. (Al-Bukhari und Muslim)



Ansicht von 1-1 von 1 Ahadith, Seite 1/1