Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Übersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
3.111. Sie werden euch keinen Schaden zufügen, außer Beleidigungen. Und wenn sie gegen euch kämpfen, werden sie euch den Rücken kehren, und hierauf wird ihnen keine Hilfe zuteil werden.

[ al'Imran:111 ]


Besucher Online
Im Moment sind 215 Besucher online

YouTube Videos




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi
Phonetische Suche im Quran (extern)

Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   



Alle Suren anzeigen | Ansicht von Surah alAhzab (33)  Ayah: 58

 


Medina-Musshaf Seite 426

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



33.58. Waalladhiina yu/dhuunaalmu/miniina waalmu/minati bighayri maiktasabuu faqadi ihtamaluu buhtanan wa-ithmanmubiinan

33.58. And those who malign believing men and believing women undeservedly, they bear the guilt of slander and manifest sin. (Pickthall)

33.58. Und diejenigen, welche die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen verletzen, ohne daß sie es verdient haben, so tragen sie schon an Verleumdung und klarer mutwilliger Sünde. (Ahmad v. Denffer)

33.58. Und diejenigen, die den gläubigen Männern und den gläubigen Frauen Leid zufügen für etwas, was sie nicht begangen haben, laden damit Verleumdung und offenkundige Sünde auf sich. (Bubenheim)

33.58. Diejenigen, die die Gläubigen, seien es Männer oder Frauen, belästigen, ohne dass sie ihnen etwas angetan hätten, haben sich die Folgen ihrer Untaten und eine eindeutige Sünde aufgebürdet. (Azhar)

33.58. Und diejenigen, welche die männlichen und die weiblichen Mumin kränken mit dem, was sie nicht bewirkt haben, diese luden auf sich bereits eine Verleumdung und eine klare Verfehlung. (Zaidan)

33.58. Und diejenigen, die gläubigen Männern und Frauen Ungemach zufügen (indem sie sie) wegen etwas (in Verruf bringen), was sie (gar) nicht begangen haben, laden damit (das Vergehen von) Verleumdung und offenkundige Sünde auf sich. (Paret)

33.58. Und diejenigen, die gläubigen Männern und gläubigen Frauen ungerechterweise Ungemach zufügen, laden gewiß (die Schuld) der Verleumdung und eine offenkundige Sünde auf sich. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 57 bis 58

Allah has cursed in this world and in the Hereafter those who cause trouble to Allah and His Messenger, and has prepared for them a disgraceful punishment. ( 108 ) And those who cause trouble to the believing men and women for no fault of theirs, have indeed born on their head the burden of a grave slander ( 109 ) and a manifest sin.

Desc No: 108
"To trouble Allah" implies two things: That Allah should be disobeyed, that an attitude of disbelief and shirk and atheism be adopted with regard to Him, and that things made unlawful by Him be made lawful; and (2) that His Messenger be troubled, for just as obedience to the Messenger is obedience to Allah, so is opposition and disobedience of the Messenger opposition and disobedience of Allah. 

Desc No: 109
This verse determines the definition of slander. It is to ascribe a fault to a person which he does not have, or an error which he has not committed. The Holy Prophet also has explained it. According to Abu Da'ud and Tirmidhi, when he was asked as to what is ghibat (backbiting), he replied: 'It is to make mention of your brother in a manner derogatory to him. " The questioner said, "And if the fault is there in my brother?" . The Holy Prophet replied: `If the fault that you mentioned is there in him, you backbite him; if it is not there, you slandered him." Such an act is not only a moral sin, which will entail punishment in the Hereafter, but this verse also requires that in the law of an Islamic State also false allegation should be held as a culpable offence. 



Vorige Ayah Nächste Ayah