Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Übersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
78.16. und dichtbestandene Gärten.

[ anNaba':16 ]


Besucher Online
Im Moment sind 37 Besucher online

YouTube Videos




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi
Phonetische Suche im Quran (extern)

Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   



Alle Suren anzeigen | Ansicht von Surah Fatir (35)  Ayah: 10

 


Medina-Musshaf Seite 435

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



35.10. Man kana yuriidu alAAizzata falillahialAAizzatu dschamiiAAan ilayhi yasAAadu alkalimu alttayyibuwaalAAamalu alssalihu yarfaAAuhu waalladhiinayamkuruuna alssayyi-ati lahum AAadhabunschadiidun wamakru ola-ika huwa yabuuru

35.10. Whoso desireth power (should know that) all power belongeth to Allah. Unto Him good words ascend, and the pious deed doth He exalt; but those who plot iniquities, theirs will be an awful doom; and the plotting of such (folk) will come to naught. (Pickthall)

35.10. Wer die Macht möchte, so ist Allahs die Macht insgesamt. Zu Ihm steigt das gute Wort hinauf, und das rechtschaffene Tun, Er erhebt es, und diejenigen, welche die Schlechtigkeiten im Schilde führen, für sie gibt es schwere Strafe, und das im Schildeführen von diesen, es ist ertraglos. (Ahmad v. Denffer)

35.10. Wenn immer einer die Macht anstrebt, so gehört alle Macht Allah. Zu Ihm steigt das gute Wort hinauf, und die rechtschaffene Tat hebt Er (zu sich) empor. Und für diejenigen, die Ränke böser Taten schmieden, wird es strenge Strafe geben, und die Ränke jener werden zu Fall kommen. (Bubenheim)

35.10. Wer Ehre anstrebt, wisse, dass Gott allein voll und ganz über die Ehre verfügt. Zu Ihm steigt das gute Wort auf, und die gute Tat hebt Er empor. Denjenigen, die böse Taten planen und begehen, fällt eine schwere Strafe zu. Ihre hinterlistigen Pläne führen zu nichts. (Azhar)

35.10. Wer die Würde anstrebt, so gehört ALLAH die Würde, insgesamt. Zu Ihm steigt das gute Wort, und das gottgefällig Guttun erhebt ER. Und für diejenigen, welche die gottmißfälligen Taten intrigieren, ist eine harte Peinigung bestimmt. Und die List dieser wird sicher nutzlos sein. (Zaidan)

35.10. Wenn einer Macht (und Ansehen) haben will (sollte er nicht bei den Ungläubigen Anschluß suchen oder dem einen Gott andere Götter an die Seite stellen). Alle Macht kommt (nur) Allah zu. Zu ihm steigt das gute Wort (al-kalimu t-taiyibu) auf, und die rechtschaffene Tat hebt er (zu sich) empor (um sie zu belohnen). Diejenigen aber, die böse Ränke schmieden, haben (dereinst) eine schwere Strafe zu erwarten. Und aus ihren Ränken wird nichts (wa-makru ula'ika huwa yabuuru). (Paret)

35.10. Wer da Erhabenheit begehrt (, der wisse), daß alle Erhabenheit Allah gehört. Zu Ihm steigt das gute Wort empor, und rechtschaffenes Werk wird es hochtreiben lassen. Und diejenigen, die Böses planen - für sie ist eine strenge Strafe (bestimmt); und ihr Planen wird unwirksam sein. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 10 bis 10

Whoever seeks honour should know that the honour wholly belongs to Allah. ( 20 ) Only the pure Word rises up to Him, and the righteous deed causes it to rise. ( 21 ) As for those who plot evil, ( 22 ) there is a severe torment for them, and their plotting shall itself perish.

Desc No: 20
It should be noted that whatever the chiefs of the Quraish were doing against the Holy Prophet, they were doing it for the sake of their honour and dignity. They thought that if the Holy Prophet succeeded in his mission, their greatness and glory would fade away, their influence would die out and their honour among the Arabs would be ruined. At this it is being said: "The honour that you have attained for yourselves by your disbelief in and rebellion against Allah. is a false honour, which is destined to be mined. The taste and enduring honour, which can never suffer debasement, can be attained only through service of Allah. If you turn sincerely and faithfully to Him, you will attain it; and if you turn away from Him you are bound to live an abject, wretched life. " 

Desc No: 21
This is the real means of attaining the honour. In the sight of Allah the false, vicious and mischievous can never rise and flourish. In His sight only such a word can rise and flourish; which is taste and pure and based on the truth, and in which a righteous creed and a correct point of view may have been expressed and presented. Then the thing which makes the pure word rise and prosper is the action which conforms to it. Wherever the word is pure but the action opposed to it, the purity of the word suffers a blemish. The mere extravagant rise of the tongue does not exalt a word: the power of the righteous action is needed to exalt and raise it high.
Here. one should also note that the Qur'an presents the righteous word and the righteous action as inter-dependent. No action can be righteous merely on the basis of its external and apparent form unless it has a righteous creed behind it. And no righteous creed can be reliable unless it is supported and confirmed by a person's action. For instance, if a person says that he regards Allah, the One. alone as his Deity, but worships others than Allah in practical life, his action belies his word. If a person says that he regards the wine as unlawful but drinks, his mere word can neither be acceptable to the people nor deserve approval in the sight of Allah. 

Desc No: 22
Those who plot evil": Those who propagate false and evil words by means of cunning tricks, deceit and deceptive reasoning, and do not feel any hesitation in employing any device, however mean and depraved, to furstrate and defeat cite word of the truth.  "



Vorige Ayah Nächste Ayah