Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Übersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
26.208. Und Wir vernichteten keine Stadt, ohne daß sie Überbringer von Warnungen gehabt hätte,

[ asSu'ara:208 ]


Besucher Online
Im Moment sind 32 Besucher online

YouTube Videos




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi
Phonetische Suche im Quran (extern)

Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   



Alle Suren anzeigen | Ansicht von Surah alMa'ida (5)  Ayah: 89

 


Medina-Musshaf Seite 122

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.89. La yu-akhidhukumu Allahubiallaghwi fii aymanikum walakin yu-akhidhukumbima AAaqqadtumu al-aymana fakaffaratuhu itAAamuAAascharati masakiina min awsati ma tutAAimuunaahliikum aw kiswatuhum aw tahriiru raqabatin faman lamyadschid fasiyamu thalathati ayyamin dhalikakaffaratu aymanikum idha halaftum waihfadhuuaymanakum kadhalika yubayyinu Allahu lakum ayatihilaAAallakum taschkuruuna

5.89. Allah will not take you to task for that which is unintentional in your oaths, but He will take you to task for the oaths which ye swear in earnest. The expiation thereof is the feeding of ten of the needy with the average of that wherewith ye feed your own folk, or the clothing of them, or the liberation of a slave, and for him who findeth not (the wherewithal to do so) then a three day fast. This is the expiation of your oaths when ye have sworn; and keep your oaths. Thus Allah expoundeth unto you His revelations in order that ye may give thanks. (Pickthall)

5.89. Allah nimmt euch nicht heran für etwas Unbedachtes in euren Eiden, aber Er nimmt euch heran für das, was ihr in den Eiden bindend gemacht habt, und die Sühne ist zehn Armen Speise geben, vom Mittleren, womit ihr eure Angehörigen speist, oder ihre Bekleidung oder Freilassen eines Unfreien, und wer nichts findet, dann Fasten dreier Tage, dies ist die Sühne eurer Eide, wenn ihr sie gebrochen habt, und achtet auf eure Eide. Derart macht Allah euch Seine Zeichen klar, damit ihr vielleicht dankbar seid. (Ahmad v. Denffer)

5.89. Allah wird euch nicht für etwas Unbedachtes in euren Eiden belangen. Jedoch wird Er euch für das belangen, was ihr mit euren Eiden fest abmacht (und dieses dann nicht einhaltet). Die Sühne dafür besteht in der Speisung von zehn Armen in dem Maß, wie ihr eure Angehörigen im Durchschnitt speist, oder ihrer Bekleidung oder der Befreiung eines Sklaven. Wer aber keine (Möglichkeit) findet, (der hat) drei Tage (zu) fasten. Das ist die Sühne für eure Eide, wenn ihr schwört. Und erfüllt eure Eide. So macht Allah euch Seine Zeichen klar, auf daß ihr dankbar sein möget! (Bubenheim)

5.89. Gott belangt euch nicht wegen der nicht ernst gemeinten Schwüre, sondern wegen Nichteinhaltung von abgelegten Eiden. Wer einen Eid nicht einhält, muss das sühnen, indem er zehn Arme einen Tag mit den durchschnittlichen Speisen des Hauses beköstigt, oder sie einkleidet oder einen Leibeigenen befreit. Ist ihm das nicht möglich, so muss er drei Tage fasten. Das ist die Sühne für nicht eingehaltene Eide. Eide müssen gewahrt werden. Gott erläutert Seine Zeichen, damit ihr sie versteht und Ihm dafür dankt. (Azhar)

5.89. ALLAH belangt euch nicht für Unbedachtes in euren Eiden. Doch ER belangt euch für Eide, die ihr mit Bedacht geschworen habt. Die Kaffara dafür ist die Speisung von zehn Bedürftigen in jenem Maß, wie ihr die Eurigen im Durchschnitt speist, oder Ihre Bekleidung oder die Befreiung eines Unfreien. Wer dies aber nicht kann, fastet drei Tage. Dies ist die Kaffara für eure Eide, wenn ihr sie geschworen habt. Und achtet auf eure Eide! Solcherart verdeutlicht ALLAH euch Seine Ayat, damit ihr euch dankbar erweist. (Zaidan)

5.89. Allah belangt euch (beim Gericht) nicht wegen des (leeren) Geredes in euren Eiden. Er belangt euch vielmehr, wenn ihr eine (regelrechte) eidliche Bindung eingeht (und diese dann nicht haltet). Die Sühne dafür besteht darin, daß man zehn Arme beköstigt, so wie ihr gewöhnlich eure (eigenen) Angehörigen beköstigt, oder sie kleidet oder einen Sklaven in Freiheit setzt. Und wenn einer keine Möglichkeit (zu derartigen Sühneleistungen) findet, hat er (dafür) drei Tage zu fasten. Das ist die Sühne für eure Eide, wenn ihr schwört (und hierauf eidbrüchig werdet). Gebt acht auf eure Eide! So macht Allah euch seine Zeichen klar. Vielleicht würdet ihr dankbar sein. (Paret)

5.89. Allah wird euch für ein unbedachtes Wort in euren Eiden nicht zur Rechenschaft ziehen, doch Er wird von euch für das Rechenschaft fordern, was ihr mit Bedacht geschworen habt. Die Sühne dafür sei dann die Speisung von zehn Armen in jenem Maß, wie ihr die Eurigen im Durchschnitt speist, oder ihre Bekleidung oder die Befreiung eines Sklaven. Wer es aber nicht kann, dann (soll er) drei Tage fasten. Das ist die Sühne für eure Eide, wenn ihr sie geleistet habt. Und hütet ja eure Eide. So macht euch Allah Seine Zeichen klar, auf daß ihr dankbar sein möget. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 89 bis 89

Allah does not take you to task for the inadvertent oaths you swear, but He will surely call you to account for the intentional and deliberate oaths you make. The expiation (of breaking such an oath) is to feed ten indigent persons with the normal food you serve in your own family, or to give them clothes, or to free one slave, and the one who cannot afford any of these let him fast three days. This is the expiation of breaking the solemn oaths you have taken; ( 106 ) be mindful of your oaths. ( 107 ) Thus Allah makes His Commandments plain to you so that you may show gratitude.

Desc No: 106
The Commandment about oaths has been laid down here in connection with instructions about food, because some people had taken oaths of making some lawful things unlawful for themselves. The Commandment is that if one uttered a word of oath without any Intention behind it, one shall not be bound to observe it, for there is no punishment or expiation for this. But if one has deliberately taken such an oath, one must break it and expiate the violation because one must abrogate such a sinful oath. (Please also refer to E.N.'s 243 and 244 of AI-Baqarah and E.N. 125 of An-Nisa). 

Desc No: 107
"Being mindful of an oath¦ implies three things. First, one should make the right use of an oath and should not take it for useless and sinful things. Secondly, when one takes an oath for anything, one should remember it lest one should forget' it and violate it. Thirdly, if one takes a deliberate oath to do aright thing, one must fulfil it, and if one violates it, one should expiate the sin. 



Vorige Ayah Nächste Ayah