Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
41.49. Nicht überdrüssig wird der Mensch, um das Gute zu beten, doch wenn ihm Schlechtes widerfährt, dann ist er sehr verzweifelt und verliert alle Hoffnung.

[ Fussilat:49 ]


Besucher Online
Im Moment sind 35 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Der Kriegszug
Suche nach


Ansicht der Ahadith 13-19 von 19 Ahadith, Seite 2/2

 

[  Anfang    1  2  ]


Kapitel: 57, Nummer: 3
'Abdu-r-Rahman Ibn 'Auf berichtete: "Als ich am Tage der Schlacht von Badr in der Reihe der Kämpfer stand, erblickte ich jeweils an meiner rechten und linken Seite zwei Jungen, um deren Leben ich bangte. Einer von den beiden sagte mir heimlich, so dass sein Gefährte dies nicht wahrnehmen konnte: »Onkel! Zeige mir, wo Abu Dschahl (bei den Gegnern) steht!«Ich erwiderte: »O Sohn meines Bruders! Was willst du mit ihm tun?« Der Junge antwortete: »Ich gab Allah ein Versprechen, dass ich ihn - falls ich ihn sehe - umbringe oder, dass ich selbst deswegen umkomme!«Der andere Junge erzählte mir auch dasselbe im Vertrauen, ohne dass sein Gefährte dies wahrnahm. Es hat mich sehr gefreut, dass ich zwischen zwei Männern dieser Art stand. Ich zeigte den beiden auf ihn, und sie gingen auf ihn so heftig los wie Falken und erschlugen ihn. Es sind die beiden Söhne von 'Afra'! "


Kapitel: 57, Nummer: 4
Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Die beiden (jüdischen) Stämme Quraida und An-Nadir griffen zur Waffe, worauf die Leute der An-Nadir vertrieben, während diejenigen von Quraida weiterhin geduldet wurden. Als diese aber wieder zur Waffe griffen, wurden ihre Männer hingerichtet und ihre Frauen und Kinder und Vermögen unter den Muslimen verteilt. Nur einige von ihnen gingen dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, nach, und er gewährte ihnen Sicherheit. Sie traten dann zum Islam über. Der Prophet vertrieb alle Juden aus Al-Madina. Es waren Banu Qainuqa' - die die Stärke für 'Abdullah Ibn Sallam darstellten -, die Juden von Banu Haritha sowie alle anderen Juden, die in Al-Madina wohnten. "


Kapitel: 57, Nummer: 5
Dschabir Ibn 'Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Ein Mann sagte am Tage der Schlacht von Uhud zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm: "Was sagst du, wenn ich heute umkomme? Wo bin ich dann?«Der Prophet sagte: »Im Paradies!«Da warf der Mann einige Datteln weg, die er in seiner Hand hielt, und kämpfte, bis er umkam! "


Kapitel: 57, Nummer: 6
Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Als sich manche Leute am Tage der Schlacht von Uhud vom Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, entfernten, blieb Abu Talha mit seinem Schild standhaft als Schutzwall vor dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm. Er (Abu Talha) war ein guter und starker Bogenschütze, der an jenem Tag zwei oder drei Bogen (unter seiner Zugstärke) brach. Manche Männer kamen gewöhnlich zum Propheten mit einem Pfeilbehälter, und er sagte zu ihnen: »Legt sie bereit für Abu Talha.« Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, beobachtete zwecks Aufsicht die Kämpfer und Abu Talha sagte zu ihm: »Mein Vater und meine Mutter mögen für dich zum Opfer fallen! Halte die Aufsicht nicht, damit dich kein Pfeil des Feindes trifft. Mein Leben setze ich für dein Leben ein! An jenem Tag sah ich die hochgekrempelten Ärmel und die Fussringe von 'A'ischa Bint Abi Bakr* und Umm Sulaim**, während sie die Wasserschläuche aufstützten und diese in den Mund der Leute ausgossen, alsdann zurückkehrten, um diese nachzufüllen, alsdann nochmal zu kommen und diese wiederum in den Mund der Leute auszugießen! Es kam auch vor, dass das Schwert aus der Hand von Abu Talha entweder zwei- oder dreimal herunterfiel. "***(*Mutter der Gläubigen = Frau des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm. **Mutter von Anas, dem Berichtenden, Allahs Wohlgefallen auf ihm. ***Siehe Hadith Nr. 4068)


Kapitel: 57, Nummer: 7
Abu Talha, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Ich gehörte zu denjenigen, die vom Schlaf* am Tage der Schlacht von Uhud so überwältigt wurden, dass das Schwert mehrmals aus meiner Hand herunterfiel. Es fiel herunter, und ich nahm es wieder auf, und es fiel abermals herunter, und ich nahm es wieder auf. "(*Siehe Qur'an 3:154 und Hadith Nr.4064)


Kapitel: 57, Nummer: 8
Sahl Ibn Sa'd, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Wir waren zusammen mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, (und seinen Gefährten am Tage der Grabenschlacht), als sie im Graben waren und den Sand außchaufelten, während wir den Sand auf unseren Schultern wegtrugen. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:»O Allah, mein Gott! Das wahre Leben ist doch das Leben im Jenseits, so sei Gnädig mit den muslimischen Auswanderern aus Makka (Al-Muhadschirun) und mit den muslimischen Helfern von Al-Madina (Al-Ansar).« "(Siehe Hadith Nr.4099)


Kapitel: 57, Nummer: 9
Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, zog hinaus für die Grabenschlacht und sah, dass die muslimischen Auswanderer aus Makka (Al-Muhadschirun) und die muslimischen Helfer von Al-Madina (Al-Ansar) gerade dabei waren, den Graben an jenem kalten Vormittag auszuschaufeln, ohne dass sich dabei Sklaven befanden, die für sie die Arbeit hätten erledigen können. Als der Prophet sah, wie sehr sie abgekämpft und hungrig waren, sagte er:»O Allah, mein Gott! Das wahre Leben ist doch das Leben im Jenseits, so sei Gnädig mit den muslimischen Auswanderern aus Makka (Al-Muhadschira oder Al-Muhadschirun) und den muslimischen Helfern von Al-Madina (Al-Ansar).«Die Leute entgegneten: »Wir sind es, die leisteten an Muhammad den Treueschwur, dass wir für ihn opfern unser Leben ja nur!« "(Siehe Hadith Nr.4098)



Ansicht von 13-19 von 19 Ahadith, Seite 2/2

 

[  Anfang    1  2  ]