Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
11.91. Sie sagten: "O Su´aib, wir verstehen nicht viel von dem, was du sagst. Und wir sehen wahrlich, daß du unter uns nicht wehrhaft bist. Wenn deine Sippschaft nicht wäre, hätten wir dich fürwahr gesteinigt. Du hast ja bei uns kein Ansehen."

[ Hud:91 ]


Besucher Online
Im Moment sind 47 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Die Almosensteuer
Suche nach


Ansicht der Ahadith 13-24 von 72 Ahadith, Seite 2/6

 

[  Anfang    1  2  3  4  5  6    Ende  ]


Kapitel: 13, Nummer: 533
Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Abu Talha war unter den Ansar (Helfern) der reichste, und das ihm liebste Stück seines Vermögens war der Garten namens Bairaha, der gerade gegenüber der Moschee lag, und der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte es zu betreten und von dem guten Wasser dort zu trinken. Als der (Koran- )vers: Ihr werdet das Gütigsein (Frömmigkeit) nicht erlangen, ehe ihr nicht von dem spendet, was ihr liebt... offenbart wurde, stand Abu Talha auf, begab sich zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und sagte: Allah sagt in seinem Buch: Ihr werdet das Gütigsein nicht erlangen, ehe ihr nicht von dem spendet, was ihr liebt... und das mir liebste Stück meines Vermögens ist (der Garten von) Bairaha, das ich Allah als Almosen widmen will, und das mir wie ich hoffe etwas Gutes an Lohn von Ihm hangen mag; so nimm es an, O Gesandter Allahs, und verfahre mit diesem in der Weise, wie du willst. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Gut getroffen! Das ist ein gewinnreiches Gut! Das ist ein gewinnreiches Gut! Ich habe vernommen, was du sagtest, und ich sehe, dass du es deinen nächsten Verwandten zur Verfügung stellst. So teilte Abu Talha es unter seinen Verwandten und den Söhnen seines Onkels.


Kapitel: 13, Nummer: 534
Maimuna Bint Al-Harith, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Ich ließ zur Zeit des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, eine Sklavin frei. Als sie es dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, mitteilte, sagte er: Hättest du sie deinen Onkeln mütterlicherseits gegeben, dann wäre dein Lohn gewaltiger gewesen.


Kapitel: 13, Nummer: 535
Zainab, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ihr Frauen! Gebt Almosen, selbst wenn ihr es aus euren Schmucken gebt! Ich kehrte zu `Abdullah zurück und sagte: Du bist arm. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat uns befohlen, das Almosen zu geben. Geh zu ihm und frage ihn: Werde ich belohnt (,wenn ich meinem Mann Almosen gebe), oder soll ich es anderen Leuten geben?! Da sagte er (`Abdullah) zu mir: Es ist besser, wenn du selbst zu ihm gehst. Ich eilte dann (zum Gesandten) und fand dort eine Frau von Ansar vor der Tür des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Sie ging dort auch für denselben Zweck. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, war (in diesem Augenblick) Ehrfurcht einflößend. Dann kam Bilal zu uns heraus. Wir sagten zu ihm: Geh zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und sag zu ihm folgendes: Es gibt zwei Frauen vor der Tür. Sie wollen dich danach fragen, ob sie belohnt werden, wenn sie ihren Ehemännern und auch den Waisen unter ihrer Obhut Almosen geben.! Sag ihm aber nicht, wer wir sind! Als Bilal dann beim Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, eintrat und ihn danach fragte, fragte ihn der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Wer sind sie? Da sagte er: Eine Frau von Ansar und Zainab. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Welche Zainab? Er sagte: Die Frau von `Abdullah. Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Sie haben zwei Löhne: Den Lohn für die Verwandtschaft und den für das Almosen.


Kapitel: 13, Nummer: 536
Umm Salama, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Ich sagte: O Gesandter Allahs, steht mir der Lohn (Allahs) zu, wenn ich für die Kinder des Abu Salama (von meinem eigenen Vermögen) ausgebe ich werde ihnen nie in diesem Zustand (der Hilflosigkeit) aufgeben; denn sie sind ja meine Kinder? Er (der Prophet) sagte: Ja, du hast den Lohn für jede Ausgabe, die du für sie gemacht hast.


Kapitel: 13, Nummer: 537
Abu Mas`ud Al-Badriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn der Muslim Geld für seine Angehörigen ausgibt und dafür Lohn (im Jenseits) sucht, dann wird es ihm als Almosen angerechnet.


Kapitel: 13, Nummer: 538
Asma´, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Ich sagte: O Gesandter Allahs, meine Mutter kam zu mir und hat dabei einige Wünsche oder Angst. Soll ich ihr entgegenkommen, um die Verwandtschaftsbindung (zwischen uns) zu pflegen? Er sagte: Ja!


Kapitel: 13, Nummer: 539
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Ein Mann kam zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, und sagte: O Gesandte Allahs, meine Mutter starb plötzlich und machte kein Testament. Ich glaube, wäre sie zu sprechen fähig gewesen, da hätte sie Almosen gegeben. Wird sie belohnt, wenn ich für sie die Almosen gebe? Da sagte er: Ja!


Kapitel: 13, Nummer: 540
Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Einem jeden Muslim obliegt die Abgabe eines Almosens. Es wurde gesagt: Und wie wenn man nichts hat? Er sagte: Er soll mit seinen Händen arbeiten und etwas verdienen, von dem er für sich selbst Nutzen hat und ein Almosen gibt! (Die Leute) fragten: Und wie wenn man es nicht tun kann? Er antwortete: Er soll dann einem Behinderten in seiner Not helfen! Es wurde gesagt: Und wie wenn man es nicht tun kann? Er antwortete: Er soll dann das gebieten, was Rechtens ist, oder zum Guten einladen. Es wurde dann gefragt: Und wie wenn man es nicht tut? Da sagte er: Er soll dann sich vom Übel fernhalten; denn dies ist von ihm ein Almosen.


Kapitel: 13, Nummer: 541
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Jedem Körperteil von jeder Person ist an jedem Tag, an dem die Sonne strahlt, ein Almosen vorgeschrieben. Wenn du zwischen zwei (Personen) gerecht richtest, wird dies (Verhalten) als Almosen angerechnet. Wenn du einem Mann dabei hilfst, dass er auf seinem Reittier ritt, oder dass er seine Güter auf es stellt, dann wird es (dir) als Almosen angerechnet. Das gute Wort ist Almosen. Jeder Schritt, den du zur Moschee machst, ist Almosen. Schließlich wenn du das Übel von dem Weg wegziehst, dann wird es (dir) als Almosen angerechnet.


Kapitel: 13, Nummer: 542
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Es beginnt kein Tag, den die Menschen am Morgen empfangen, ohne dass zwei Engel (auf die Erde) herabgesandt werden, indem der eine von den beiden sagt: O Allah unser Gott, gib dem Geizigen Verderb (in seiner Habe)! Und der andere sagt: O Allah unser Gott, gib den Freigebigen einen (guten) Ersatz!


Kapitel: 13, Nummer: 543
Haritha Ibn Wahb, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ich hörte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen: Gebt Almosen; denn es wird eine Zeit kommen, in der der Mensch mit seinem Almosen umhergeht, und wenn er es einem anderen (Menschen) anbietet, wird dieser sagen: Wärst du gestern damit gekommen, hätte ich es von dir angenommen; heute aber habe ich es nicht mehr nötig. So wird der Mann keinen finden, der sein Almosen annimmt.


Kapitel: 13, Nummer: 544
Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Es wird bestimmt auf die Menschen eine Zeit zukommen, in der der eine mit seiner Spende aus Gold umhergeht und keinen findet, der diese von ihm annimmt; und es wird gesehen, dass dem einen Mann von vierzig Frauen gefolgt wird, die Schutz bei ihm suchen, und zwar wegen der geringen Zahl der Männer und der Vielzahl der Frauen.



Ansicht von 13-24 von 72 Ahadith, Seite 2/6

 

[  Anfang    1  2  3  4  5  6    Ende  ]