Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
51.50. So flüchtet (nun) zu Allah. Gewiß, ich bin euch von Ihm ein deutlicher Warner.

[ adDariyat:50 ]


Besucher Online
Im Moment sind 45 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Die Almosensteuer
Suche nach


Ansicht der Ahadith 25-36 von 72 Ahadith, Seite 3/6

 

[  Anfang    1  2  3  4  5  6    Ende  ]


Kapitel: 13, Nummer: 545
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde (des Weltuntergangs) wird nicht kommen, bis sich die Reichtümer so vermehrt haben, dass sie im Überfluss vorhanden sind, und dass der Mensch mit seiner Almosensteuer umhergeht und zu dessen Abgabe keine Empfänger findet, und auch bis das Land der Araber wieder zu Wiesen und Flüssen wird.


Kapitel: 13, Nummer: 546
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn jemand ein Almosen aus einem erlaubten Weg gibt und Allah akzeptiert nichts anders als das Erlaubte, dann nimmt es der Allerbarmer mit Seiner rechten Hand, auch wenn es eine Dattel ist. Dann wird es (das Almosen) in der Hand des Allerbarmers großgezogen, bis es größer als ein Berg wird, genauso wie der eine von euch, der sein Füllen großzieht.


Kapitel: 13, Nummer: 547
`Adiy Ibn Hatim, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen: Wer von euch die Strafe des Höllenfeuers vorbeugen kann, der soll es tun, auch dann, wenn es durch eine halbe Dattel (als Almosen) wäre.


Kapitel: 13, Nummer: 548
Abu Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Als uns befohlen wurde, das Almosen zu geben, waren wir damals Kulis. Abu `Aqil gab Almosen für ein halbes Saa` (Maßeinheit). Und dann kam ein anderer Mensch und gab mehr (Almosen). Da sagten die Heuchler: Allah ist doch nicht auf das Almosen jenes Mannes (Abu `Aqils ) angewiesen. Ausserdem hat der andere dies nur gemacht, um von den Menschen gesehen zu werden. Dann wurde der folgende Koranvers offenbart: Diejenigen, die da jene Gläubigen schelten, die freiwillig Almosen geben, wie auch jene, die nichts (zu geben) finden als ihre eigene Leistung.


Kapitel: 13, Nummer: 549
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete (von dem Gesandte Allahs): Wenn ein Mann einer Familie eine Kamelin schenkt, die am frühen Morgen und am Abend Milch gibt, die einen Trinknapf füllt, dann ist der Lohn (für diese Gabe) gewaltig.


Kapitel: 13, Nummer: 550
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, verbot bestimmte Dinge und erwähnte solche Dinge. Er sagte: Wenn jemand ein säugendes Reittier schenkt, bringt dies (für seinen Besitzer) am frühen Morgen und am Abend ein Almosen durch die Milch, die es am Morgen und am Abend gibt.


Kapitel: 13, Nummer: 551
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Das Gleichnis des Spendenden und des Mildtätigen ist wie das Gleichnis eines Mannes, der zwei Obergewänder oder zwei Panzerhemden von der Brust zum Schlüsselbein trägt. Wenn der Spendende der andere Erzähler des Hadith sagte: Wenn der Mildtätige ein Almosen geben will, dann wird es (Panzerhemd) so lang und weit, bis es ihn deckt. Wenn der Geizige ausgeben will, dann wird es ihm eng, und jeder Ring nimmt seinen Platz. Das Hemd des Mildtätigen wird so lang und weit, dass es seine Fingerspitzen bedeckt und seine Fussspuren auslöscht. Der Geizige versucht aber, es weiter zu machen, aber es weitet sich nicht aus.


Kapitel: 13, Nummer: 552
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ein Mann sagte: Heute abend gebe ich doch ein Almosen. Er nahm das Almosen mit und ging heraus. Dann legte er es in die Hand einer Hure. Am Morgen sagten (die Leute): Gestern abend wurde einer Hure ein Almosen gegeben. Da sagte er: O Allah mein Gott, Dein ist alles Lob, (dass ich jemandem ein Almosen gab), auch wenn es für eine Hure ist. Ich gebe doch ein (anderes) Almosen. Er nahm das Almosen mit und ging heraus. Dann legte er es in die Hand eines Reichen. Am Morgen sagten die Leute: Gestern abend wurde einem Reichen ein Almosen gegeben. Da sagte er: O Allah mein Gott, Dein ist alles Lob, (dass ich jemandemm ein Almosen gab), auch wenn es für einen Reichen ist. Ich gebe doch ein anderes) Almosen. Er nahm das Almosen mit und ging heraus. Dann legte er es in die Hand eines Diebes. Am Morgen sagten die Leute: Gestern abend wurde einem Dieb ein Almosen gegeben. Da sagte er: O Allah, Dein ist alles Lob, dass ich einer Hure, einem Reichen und einem Dieb Almosen gab. Da kamen (die Engel) zu ihm, und ihm wurde gesagt: Dein Almosen wurde (von Allah) angenommen. Was die Hure betrifft, vielleicht enthält sie sich damit der Hurerei. Vielleicht der Reiche lässt sich ermahnen und spendet aus dem, was Allah ihm gegeben hat. In bezug auf den Dieb, vielleicht enthält er sich damit des Diebstahles.


Kapitel: 13, Nummer: 553
Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Der muslimische, vertrauenswürdige Schatzmeister, der es spendet oder vielleicht sagte er: der es gibt, was ihm (von Allah) befohlen wurde, es gänzlich, großzügig und mit gutem Mut gibt und demjenigen aushändigt, den ihm befohlen wurde, ist einer der Mildtätigen.


Kapitel: 13, Nummer: 554
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn eine Frau von dem Essen ihres Hauses spendet, ohne jedoch damit eine Not hervorzurufen, so erhält sie für ihre Spende ihren Lohn (von Allah), und ihrem Mann steht ein Lohn für das zu, was er voraußchickte; und für den Lagerverwalter genauso. Nichts verringern die einen von dem Lohn der anderen.


Kapitel: 13, Nummer: 555
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Eine Frau darf nicht fasten, während ihr Mann anwesend ist, es sei denn mit seiner Erlaubnis. Ferner darf sie keinem den Eintritt in seine Wohnung gewähren, während er anwesend ist, es sei denn mit seiner Erlaubnis. Und was sie immer ohne seine Erlaubnis an Spende aus seinem Geld leistet, so wird ihm die Hälfte des Lohnes zuteil sein.


Kapitel: 13, Nummer: 556
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wer von gleicher Sache auf dem Weg Allahs zweimal spendet, dem wird (am Tage des Jüngsten Gerichts) im Paradies zugerufen: O Diener Allahs, das war gut! Wer einst (im Dießeits) zu den Betenden gehörte, der wird zum Eintreten durch das Tor des Gebets ausgerufen. Und wer einst zu den Leuten des heiligen Kampfes gehörte, der wird zum Eintreten durch das Tor des heiligen Kampfes ausgerufen. Und wer zu den Spendenden gehörte, der wird zum Eintreten durch das Tor des Almosens ausgerufen. Und wer zu den Fastenden gehörte, der wird zum Eintreten durch das Ar-Raiyyan-Tor ausgerufen. Abu Bakr As-Siddieq sagte: O Gesandter Allahs! Es ist einhellig für denjenigen, der zum Eintreten durch ein dieser Tore ausgerufen wird. Wird es auch einige geben, die zum Eintreten durch alle diese Tore ausgerufen werden? Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, antwortete: Ja! Und ich hoffe, dass du zu ihnen gehören wirst!



Ansicht von 25-36 von 72 Ahadith, Seite 3/6

 

[  Anfang    1  2  3  4  5  6    Ende  ]