Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
9.30. Die Juden sagen: "´Uzair ist Allahs Sohn", und die Christen sagen: "Al-Masih ist Allahs Sohn." Das sind ihre Worte aus ihren (eigenen) Mündern. Sie führen ähnliche Worte wie diejenigen, die zuvor ungläubig waren. Allah bekämpfe sie! Wie sie sich (doch) abwendig machen lassen!

[ atTauba:30 ]


Besucher Online
Im Moment sind 45 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Die Almosensteuer
Suche nach


Ansicht der Ahadith 61-72 von 72 Ahadith, Seite 6/6

 

[  Anfang    ...  2  3  4  5  6  ]


Kapitel: 13, Nummer: 581
Gabir Ibn `Abdillah, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Ein Mann kam zum Gesandten Allahs in Al-Gi`rana bei seinem Rückkehr von Hunain. In dem Gewand Bilals gab es damals Silber, aus dem der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, entnahm und den Leuten gab. Da sagte er (der Mann): O Muhammad, sei gerecht! Er (der Prophet) sagte: Wehe dir! Wer ist denn gerecht, wenn ich nicht gerecht bin? Du bist aber der Scheiternde und der Verlierer, wenn ich nicht gerecht handle. `Umar Ibnal Khattab, Allahs Wohlgefallen auf ihm, sagte: O Gesandter Allahs, laß mich diesen Heuchler töten! Da sagte er: Allah behüte, dass die Leute sagen, dass ich meine Gefährten töte. Wenn dieser (Mann) und seine Gefährten den Koran rezitieren, dann überschreitet er ihre Kehlköpfe nicht, und sie dringen (durch den Islam) durch, genauso wie der Pfeil, der durch das geschossene Tier durchdringt. (D.h., sie fallen vom Glauben ab.)


Kapitel: 13, Nummer: 582
Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Als `Ali, Allahs Wohlgefallen auf ihm, in Jemen war, schickte er dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ein goldenes Stück, das mit Staub legiert war. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verteilte es unter vier Scharen: Al-Aqra` Ibn Habis Al-Hanzaliy, `Uyayna Ibn Badr Al-Fazariy, `Alqama Ibn `Ulatha Al-`Ameriy, einem von Banu Kilaab, Zaidu-l-Khair At-Ta´iy und einem von Banu Nabhan. Quraisch ärgerte sich darüber und sagte: Warum gibst du den adligen von Nagd und lässt uns, (ohne uns etwas zu geben)? Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Ich habe es nur in der Hoffnung gemacht, dass sie im Islam fest bleiben. Ein Mann, der einen dichten Bart, dichte Wangen, tiefliegende Augen, hohe Stirn und geschorenen Kopf hat, kam und sagte: O Muhammad, Fürchte Allah! Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Wer gehorcht denn Allah, wenn ich Ihm nicht gehorche? Vertraut Er mir die Bewohner der Erde an, während ihr mir nicht anvertraut? Als der Mann den Rücken kehrte (und wegging), bat ein Mann aus den Leuten, der wohl Khalid Ibnal Walid war, (den Propheten) um die Erlaubnis, diesen (Mann) zu töten. Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Aus der Nachkommenschaft dieses Mannes kommen Leute, die den Koran rezitieren, und er überschreitet ihre Kehlköpfe nicht. Sie töten die Leute des Islams und lassen die Götzendiener (leben). Diese dringen durch den Islam durch, genauso wie der Pfeil, der durch das geschossene Tier durchdringt. Wäre ich in der Lage, sie einzuholen, dann würde ich sie doch genauso wie `Aad töten.


Kapitel: 13, Nummer: 583
`Ali, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ich hörte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen: Am Ende der Zeit erscheinen Leute, die jung und unreif sind. Sie sagen Worte, die am besten unter den Menschen erscheinen. Sie rezitieren den Koran, und er überschreitet ihre Kehlköpfe nicht. Sie dringen durch den Glauben durch, genauso wie der Pfeil, der durch das geschossene Tier durchdringt. Wenn ihr solchen begegnet, dann tötet sie! Wer solche töten, der hat bei Allah seinen Lohn dafür am Tag der Auferstehung.


Kapitel: 13, Nummer: 584
Der Hadith von Sahl Ibn Hunaif, Allahs Wohlgefallen auf ihm Jusair Ibn `Amr berichtete: Ich sagte zu Sahl Ibn Hunaif: Hörtest du den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, die Abtrünnigen erwähnen? Er sagte: Ja! Ich hörte ihn sagen: und er deutete mit seiner Hand auf den Osten Sie sind Leute, die den Koran nur mit der Zunge rezitieren, und er überschreitet ihre Schlüsselbeine nicht. Sie dringen durch den Glauben durch, genauso wie der Pfeil, der durch das geschossene Tier durchdringt.


Kapitel: 13, Nummer: 585
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Al-Hasan Ibn `Ali, Allahs Wohlgefallen auf beiden, nahm (als Kind) eine Dattel aus dem Almosen und steckte sie in seinen Mund; da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu ihm: Kich, kich (Bah, bah). Wirf sie weg! Hast du nicht gewusst, dass wir von dem Almosen nicht essen dürfen?


Kapitel: 13, Nummer: 586
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Falls ich nach Hause komme, eine gefallene Dattel auf meinem Bett finde, und sie zum Essen aufhebe, dann fürchte ich davor, dass sie zum Almosen gehöre, und deshalb lasse ich sie.


Kapitel: 13, Nummer: 587
Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, fand eine Dattel und sagte: Wenn ich keine Bedenken hätte, dass diese Dattel zum Almosen gehöre, hätte ich sie gegessen!


Kapitel: 13, Nummer: 588
Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Barira schenkte dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, Fleisch, das ihr als Spende gegeben worden ist. Er sagte: Für sie ist es Almosen, und für uns ist es ein Geschenk.


Kapitel: 13, Nummer: 589
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurde Rindfleisch gebracht, und man sagte, es sei der Barira als Spende gegeben worden. Er sagte: Für sie ist es Almosen, und für uns ist es ein Geschenk.


Kapitel: 13, Nummer: 590
Umm `Ateyya, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, schickte mir Schafsfleisch, von dem ich wiederum einen Teil zu `A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, schickte. Als der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu `A´ischa kam, sagte er: Habt ihr etwas (zum Essen) da? Sie (`A´ischa) antwortete: Nichts da außer dem, was uns Nusaiba an Schafsfleisch schickte, das ihr zu ihr geschickt habt. Er sagte: (Bring es her!) Es hat seinen Bestimmungsort erreicht!


Kapitel: 13, Nummer: 591
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte sich (immer) nach dem ihm gebrachten Essen zu erkundigen. Sagte man zu ihm, dass das Essen ein Geschenk war, so aß er davon. Erfuhr er, dass es (als) ein Almosen (ausgegeben worden) war, dann aß er davon nicht.


Kapitel: 13, Nummer: 592
`Abdullah Ibn Abi Aufa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte, wenn Leute zu ihm ein Almosen überbrachte, zu sagen: O Allah mein Gott, segne sie! Und als der Vater Abu Aufas mit seinem Almosen zu ihm kam, sagte er: O Allah mein Gott, segne die Familie des Abu Aufa.



Ansicht von 61-72 von 72 Ahadith, Seite 6/6

 

[  Anfang    ...  2  3  4  5  6  ]