Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
4.64. Und Wir haben keinen Gesandten gesandt, ohne daß ihm - mit Allahs Erlaubnis gehorcht werde. Und wenn sie, wo sie sich selbst Unrecht zugefügt haben, zu dir kämen und dann Allah um Vergebung bäten, und der Gesandte für sie um Vergebung bäte, würden sie wahrlich Allah Reue-Annehmend und Barmherzig finden.

[ anNisa:64 ]


Besucher Online
Im Moment sind 153 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Der Glaube
Suche nach


Ansicht der Ahadith 97-108 von 120 Ahadith, Seite 9/10

 

[  Anfang    ...  5  6  7  8  9  10    Ende  ]


Kapitel: 2, Nummer: 98
Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, fragte als er am Tal von Al-Azraq vorbeikam: Welches Tal ist das? Sie erwiderten: Das ist das Tal von Al-Azraq. Er (der Prophet) sagte: Ich fühle so, als ob ich Moses, Allahs Heil auf ihm, sähe, während er vom Berg herunterkam und mit hoher Stimme die Formel von At-Talbiya an Allah außprach. Er (der Prophet) kam dann zu dem Berg von Harscha. Da fragte er: Welcher Berg ist das? Sie erwiderten: Das ist der Berg von Harsch. Er sagte: Ich fühle, als ob ich Jenas, den Sohn von Matta, auf einer roten, dünnen Kamelin reiten sähe, während er ein langes wollenes Obergewand anhatte. Die Halfter seiner Kamelin war aus Palmfasern und er sprach die Formel von At-Talbiya an Allah aus.


Kapitel: 2, Nummer: 99
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Als ich auf meiner nächtliche Reise war, begegnete ich Moses, Allahs Heil auf ihm. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, beschrieb ihn: Ich sah ein Mann von aufgerichteter Gestalt, mit weder gewelltem noch glattem Haar, als ob er zu den Männern von Schanu´a gehöre. Er (der Prophet) sagte weiter: Ich begegnete auch Jesus. Und er (der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm) beschrieb ihn: Ich sah einen mittelgroßen Mann mit einem roten Gesicht, als ob er sich gerade einen Bad genommen hätte. Er sagte weiter: Ich sah auch Abraham, Allahs Segen und Heil auf ihm; und unter seinen Söhnen bin ich derjenige, der am meisten wie ihn ähnlich außieht. Mir wurden dann zwei Gefäße gebracht. In dem einen gab es Milch und in dem anderen Wein. Mir wurde gesagt: Nimm, was du willst! Ich nahm die Milch und trank sie. Da sagte er (Gabriel): Du bist der natürlichen Veranlagung rechtgeleitet worden. Hättest du den Wein genommen, so wäre deine Umma (Gemeinde) irregegangen!


Kapitel: 2, Nummer: 100
`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Einer Nacht sah ich im Traum, dass ich mich in der Nähe von Ka`ba befinde. Dort sah ich ein dunkelbrauner Mann, der als der schönste unter den dunkelbraunen Männern, die man gesehen hat, gilt. Er hatte ein Haarbüschel, das als das schönste Haarbüschel, die man gesehen hat, gilt. Das war von ihm gekämmt und Wasser tropfte davon. Diese stützte sich auf zwei Männern oder auf den Schultern von zwei Männern und machte den Rundlauf um das Haus. Ich fragte: Wer ist denn das? Man erwiderte: Das ist Christus, Sohn der Maria. Dann sah ich einen anderen Mann von starkem aber kleinem Körperbau, mit gelocktem Haar und, der auf dem rechten Auge blind war. Es (das Auge) sah aus wie eine hervortretende Weinbeere. Ich fragte: Wer ist denn das? Man erwiderte: Das ist Al- Masieh Ad-Daggal (der falsche Messias).


Kapitel: 2, Nummer: 101
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm sagte: Ich habe einmal im Traum gesehen, dass ich mich bei der Stätte (Hidschr) befinde, während die Leute von Quraisch mich nach meiner nächtlichen Reise fragten. Ich wurde also nach Angelegenheiten bezüglich Jerusalem gefragt, welche ich nicht im Gedächtnis behalten konnte. So fühlte ich mich so betrübt wie nie zuvor. Er (der Prophet) sagte weiter: Da ließ Allah sie (Jerusalem) vor meinen Augen erscheinen, so dass ich auf jede Frage, die sie mir stellten antworten konnte. Ich sah mich auch unter einer Gruppe von Propheten. Da stand Moses auf, um das Gebet zu verrichten; er war ein Mann von starkem Körperbau, als ob er zu den Männern von Schanu'a gehöre. Jesus, den Sohn der Maria, Allahs Heil auf ihm, stand auch auf, um das Gebet zu verrichten. `Urwa Ibn Mas`ud Ath-Thaqafiy war derjenige, der am meisten wie ihn außah. Dann stand Abraham, Allahs Heil auf ihm, auch auf, um das Gebet zu verrichten. Derjenige, der am meisten wie ihn außah ist euer Freund. Er meinte damit sich selbst. Als die Zeit des Gebets kam, betete ich ihnen vor und als das Gebet zu Ende war, sagte einer: Muhammad, das ist Malik, der Höllenwärter, begrüße ihn. So wendete mich ihm zu; aber er eilte zuerst mit der Begrüßung.


Kapitel: 2, Nummer: 102
Der Hadith von `A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr Masruq berichtete: Während ich mich (einmal) anlehnend bei `A´ischa saß, sagte sie: O Abu `A´ischa, es gibt drei Sachen; und wer davon nur eine behauptet, der hat eine ungeheure Lüge gegen Allah ausgeheckt. Ich sagte: Was sind diese Sachen? Sie sagte: Derjenige, der behauptet, dass Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm, seinen Herrn gesehen habe, der hat einen ungeheure Lüge gegen Allah ausgeheckt. Ich war also anlehnend, dann saß ich und sagte: O Mutter der Gläubigen, laß mir Zeit und dränge mich nicht zur Eile! Hat Allahs, Erhaben und Mächtig sei Er nicht gesagt: Vielmehr sah er ihn am klaren Horizont und Und er sah ihn bei einer anderen Begegnung. Sie erwiderte: Ich war die erste unter dieser Gemeinde, die den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, danach gefragt hatte. Und damals antwortete er: Das war nur Gabriel, den ich nie in seiner wahren Gestalt, auf die er erschaffen wurde, gesehen habe, außer in diesen beiden Male. Ich sah ihn vom Himmel herabsteigen, in dem er mit seiner ungeheuren Gestalt den Raum zwischen Himmel und Erde füllte. Sie fuhr dann fort: Hast du nicht gehört, dass Allah sagt: Kein Blick vermag Ihr zu erfassen, Er aber erfasst die Blicke, und er ist der Gütige, der (mit allem) Wohlvertraute. Und hast du auch nicht gehört, dass Allah sagt: Und keinem Menschen steht es zu, dass Allah zu ihm sprechen sollte, außer durch Eingebung oder hinter einem Vorhang oder, in dem Er seinen Boten schickt, um durch sein Geheiss zu offenbaren, was er will; Er ist Erhaben, Allweise. Sie sagte weiter: Und auch derjenige, der behauptet, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, etwas vom Buch Allahs verborgen hat, der hat eine ungeheure Lüge gegen Allah ausgeheckt; denn Allah sagt: O du Gesandter! Verkünde, was dir von deinem Herrn offenbart worden ist. Und wenn du nicht tust, dann hast du Seine Botschaft nicht erfüllt. Sie sagte noch: Und auch derjenige, der behauptet, dass er (der Prophet) die Zukunft voraußagen kann, der hat auch gegen Allah eine ungeheure Lüge ausgeheckt. Allah sagt: Sprich: Niemand in den Himmeln und auf Erden kennt das Verborgene außer Allah.


Kapitel: 2, Nummer: 103
Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Als der Gesandte Allahs einmal mit uns war, sagte er uns fünf Sachen: Allah, Erhaben und Mächtig sei Er schläft nicht und ist erhaben über dem Schlaf. Er setzt die Waage herab und erhebt sie wieder. Die Taten der Nacht werden vor den Taten des Tages zu Ihm aufgehoben und die Taten des Tages vor den Taten der Nacht. Das Licht ist seine Scheidewand. Nach der Erzählung von Abu Bakr ist: Das Feuer (ist seine Scheidewand). Wenn er sie (die Scheidewand) wegnehmen würde, würde der Glanz seines Antlitzes all seine Geschöpfe verbrennen, die in seiner Sichtweite kommen.


Kapitel: 2, Nummer: 104
Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Es wird zwei Paradiese geben, in denen die Gefäße und alles was sich darin befindet aus Silber ist. Es wird auch zwei andere Paradiese geben, in denen die Gefäße und alles, was sich darin befindet aus Gold ist. Der einzige Grund, der die Leute daran hindern wird, ihr Gott mit den Augen wahrzunehmen, ist der Schleier aus Herrlichkeit, den Er vor Sich in Eden hat.


Kapitel: 2, Nummer: 105
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Einige Leute sagten zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Werden wir am Tage des Auferstehung unseren Herrn sehen? Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, entgegnete: Habt ihr Zweifel daran, dass ihr in einer Vollmondnacht den Mond sehen könnt? Sie sagten: Nein, Gesandter Allahs! Er sagte weiter: Bezweifelt ihr, dass ihr an einem wolkenlosen Tag die Sonne seht? Sie sagten: Nein! Er sagte: Genauso werdet ihr Ihn (am Tag der Auferstehung) sehen können! An diesem Tag wird Allah die Menschen versammeln lassen und sagen: Schließt euch dem an, dem ihr göttliche Verehrung erwiesen habt! So werden sich diejenigen, die die Sonne anbeteten, ihr anschließen; und diejenigen, die den Mond anbeteten, ihn anschließen; und diejenigen, die die Götzen dienten, ihnen anschließen. Schließlich bleiben diese Gemeinde und die Heuchler darunter übrig. Allah, Segensreich und Erhaben sei Er, wendet sich dann ihnen zu, aber in einer anderen Form als diese, die sie kennen, und sagt: Ich bin euer Herr! Sie entgegnen: Wir nehmen bei Allah Zuflucht vor dir und wir werden hier bleiben, bis unser Herr zu uns kommt! Dann werden wir ihn erkennen! Allah begibt sich darauf zu ihnen in der Form, die sie kennen, und sagt: Ich bin euer Herr! Sie sagen dann: Ja, du bist unser Herr!, und folgen ihm. Anschließend ruft Allah die Menschen zu sich, und die Brücke wird über den Abgrund der Hölle gelegt. Ich und meine Anhänger werden die ersten sein, die diese Brücke überqueren dürfen. An diesem Tag können nur die Propheten reden. Sie rufen: O Allah, rette uns! Erlöse uns! In der Hölle sind spitze Haken, die den Stacheln des Sa`dan (eines Wüstenstrauchs) ähneln! Habt ihr euch diese Stacheln einmal angeschaut? Die Zuhörer erwiderten: Ja! Der Gesandte Allahs fuhr fort: Wirklich, die Hacken in der Hölle sind den Stacheln des Sa`dan vergleichbar! Allerdings- allein Allah kennt ihre Ausmaße! Diese spitzen Haken durchbohren die Menschen entsprechend ihrer Taten auf Erden. Die Gläubigen werden diesem wegen ihrer guten Taten entgehen. Die anderen werden bestraft, bis sie gerettet werden. Später, wenn Allah mit der Rechenschaft der Leute fertig wird, werden jene Menschen, mit denen Allah Erbarmen hat, aus der Hölle erlöst. Allah gibt den Engeln den Befehl, diejenigen von ihnen, die nur Allah angebetet haben, aus der Hölle zu holen. Das sind diejenigen, mit denen Allah Erbarmen haben will, unter die, die sagen (Kein Gott ist da außer Allah). Sie (die Engel) erkennen die Gläubigen an den Spuren der Niederwerfung. Das Feuer darf den ganzen Körper des Menschen verzehren außer den Spuren der Niederwerfung. Denn Allah hat es dem Feuer verboten, diese Spuren zu verzehren. Diese Menschen verlassen dann die Hölle, verbrannt und geschwärzt sind ihre Glieder. Dann wird das Wasser des Lebens über sie gegossen, und sie wachsen und gedeihen wie der Samen der Wüste in dem fruchtbaren Boden, den die Flut mit sich führt. Wenn Allah schließlich die Aburteilung der Menschen abgeschlossen hat, bleibt nur ein Mann übrig, der mit seinem Gesicht zum Höllenfeuer zugewandt ist. Dieser ist der letzte, der aus der Hölle rauskommt und ins Paradies eingeht. Er wird sagen: O mein Herr, wende mein Gesicht vom Höllenfeuer ab! Sein Gestank hat mich vergiftet. Seine Flammen haben mich verbrannt! Er wird dann Allah anrufen, solange Allah, solange Allah will, dass er ihn anruft. Allah, Segensreich und Erhaben sei Er wird dann sagen: Wenn dir dieser Wunsch erfüllt würde, würdest du vielleicht eine weitere Bitte vorbringen! Der Mann wird erwidern: Nein, ich würde keine weitere Bitte vorbringen. Und er gibt Allah sein festes Versprechen und er leistet den Schwur, wie Allah es will. Darauf wendet Allah sein Gesicht vom Höllenfeuer ab. Wenn sein Gesicht nun auf das Paradies hingerichtet ist und er sieht sie, schweigt er, solange Allah es will. Schließlich sagt er: O Herr, laß mich zum Paradiestor gehen! Allah entgegnet: Hast du nicht fest versprochen, keine weitere Bitte mehr vorzubringen? Wehe dir, o Menschenkind! Wie untreu bist du doch! Dieser aber sagte: O mein Herr! Er bittet Allah, bis Er zu ihm sagt: Wirst du um nichts mehr bitten, wenn dir auch dieser Wunsch erfüllt wird? Er erwidert: Nein, bei deiner Allmacht! Und der Mann gibt Allah sein festes Versprechen und er leistet den Schwur, wie Allah es will. Darauf gibt Allah ihm die Erlaubnis, zum Paradiestor zu gehen. Als dieser vor dem Paradiesestor steht, öffnet sich ihm das Tor. Der Mann betrachtet die Herrlichkeit des Paradieses, die Schönheiten und Freuden des Lebens dort. Er schweigt, solange Allah es will. Dann sagt er: O Herr, laß mich doch ins Paradies eingehen! Allah, Segensreich und Erhaben sei Er, sagt: Wehe dir, o Menschenkind! Wie treulos bist du doch! Hast du nicht fest versprochen, hast du nicht geschworen, keine weitere Bitte mehr vorzubringen? Der Mann erwidert: O mein Herr, laß mich nicht die elendste deiner Kreaturen sein! Er bleibt bei seiner Bitte, bis Allah lacht und ihm erlaubt, ins Paradies einzutreten. Wenn er nun ins Paradies eintritt, sagt Allah: Nun wünsche dir, was du willst! Der Mann äußert seine Wünsche, und Allah macht ihn auf weitere Genüsse aufmerksam. Als schließlich wirklich alle Wünsche des Mannes erfüllt sind, sagt Allah zu ihm: Das alles ist für dich, und noch einmal so viel!


Kapitel: 2, Nummer: 106
Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Einige Leute fragten zur Zeit des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: O Gesandter Allahs, werden wir unseren Herrn am Tage der Auferstehung sehen? Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ja! Bezweifelt ihr, dass ihr die wolkenlos strahlende Sonne in der Mittagszeit seht? Und bezweifelt ihr, dass ihr den strahlenden Vollmond in einer wolkenlosen Nacht seht? Die Leute sagten: Nein, Gesandter Allahs! Er sagte: Ihr sollt nicht also bezweifeln, dass ihr Allah, Segensreich und Erhaben sei Er, am Tage der Auferstehung sehen werdet, genauso wie ihr nicht bezweifelt, dass ihr die Sonne oder der Mond seht, Wenn es mit dem Tag der Auferstehung soweit ist, ergeht durch einen Rufer der Befehl, dass jedes Volk dem nachgehen soll, das es einst anzubeten pflegte. Es wird dann von denjenigen, die etwas außer Allah unter den Götzen und den Statuen angebetet hatten, keine mehr da sein, die nicht hintereinander ins Höllenfeuer hinabfallen werden. Danach werden nur diejenigen übrigbleiben, die Allah angebetet hatten, seien diese Wohltäter, Übeltäter oder Angehörige der früheren Generationen unter den Leuten der Schrift! Die Juden werden dann ausgerufen und gefragt: Wen habt ihr angebetet? Sie werden sagen: Wir haben `Uzair (Esra), den Sohn Allahs, angebetet! Die Antwort wird lauten: Ihr lügt! Allah hat Sich niemals eine Gefährtin oder einen Sohn genommen. Was wollt ihr denn? Die Juden werden sagen: Wir sind durstig, o unser Herr, gib uns etwas zu trinken! Durch ein Zeichen wird der Befehl ergehen, dass ihnen nichts zum Trinken gegeben werden soll. Dann werden sie zum Höllenfeuer geführt, das einer Luftspiegelung gleicht, wobei ein Teil von ihm das andere zerschmettert. Ins Feuer werden sie dann hintereinander hinabfallen. Dann werden die Christen ausgerufen und gefragt: Wen habt ihr angebetet? Sie werden sagen: Wir haben Christus, den Sohn Allahs angebetet! Die Antwort wird lauten: Ihr lügt! Allah hat Sich niemals eine Gefährtin oder einen Sohn genommen. Was wollt ihr denn? Die Christen werden sagen: Wir sind durstig, o unser Herr, gib uns etwas zu trinken! Durch ein Zeichen wird der Befehl ergehen, dass ihnen nichts zum Trinken gegeben werden soll. Dann werden sie zum Höllenfeuer geführt, das einer Luftspiegelung gleicht, wobei ein teil von ihm das andere zerschmettert. Ins Feuer werden sie dann hintereinander hinabfallen. Danach werden nur diejenigen übrigbleiben, die Allah angebetet hatten, seien sie Wohltäter oder Übeltäter. Zu diesen rückt dann der Herr der Welten in einer unerkennbaren Form, anders als die, die sie zuvor wahrgenommen hatten. Zu ihnen wird dann gesagt: Was erwartet ihr? Jedes Volk soll nach dem gehen, das es anzubeten pflegte! Sie werden sagen: Wir verließen die Menschen im irdischen Leben in einem Zustand, in dem wir auf ihre Hilfe angewiesen waren, dennoch haben wir auf deren Freundschaft verzichtet. Allah wird dann zu ihnen sagen: Ich bin euer Herr. Da werden sie sagen: Wir nehmen bei Allah, Zuflucht vor dir. Wir stellen Allah niemals etwas zur Seite. Und sie werden diese Aussage zwei- oder dreimal wiederholen, bis einige von ihnen fast eine Kehrtwendung vollzogen würden. Allah wird dann sagen: Gibt es ein Zeichen zwischen euch und ihm, durch das ihr ihn erkennt? Sie werden erwidern: Ja. Dann wird das Verborgene enthüllt. Es bleiben nur diejenigen übrig, die sich vor Allah freiwillig niederwarfen. Allah wird dann diesen erlauben vor ihm niederzuwerfen. Und diejenigen, die sich niederwarfen aus Angst vor Menschen oder, um von ihnen angesehen zu werden. Diesen wird Allah den Rücken zu einem unbiegsamen Stück machen. Immer wenn sie versuchen sich niederzuwerfen, fallen sie nach hinten auf den Rücken hin. Dann werden sie ihre Köpfe heben und sehen Allah, der ihnen in jener Form erscheint, in der sie ihn erstmals gesehen hatten. Er wird sagen: Ich bin euer Herr. Sie werden erwidern: Ja, Du bist unser Herr. Danach wird die Brücke über das Höllenfeuer errichtet und die Fürsprache wird erlaubt und sie werden sagen: O Allah, rette uns! Rette uns! Man fragte: O Gesandter Allahs! Was ist diese Brücke? Er erwiderte: Diese ist aus schlüpfrigem Schlamm auf der sich Haken, Zangen und Stacheln befinden. Ähnliche Stacheln sind in Nagd zu finden mit dem Namen As-Sa`dan. Die Gläubigen werden passieren wie das Augenzwinkern, wie der Blitz, wie der Wind, wie die Vögel, wie die schnellen Pferde und wie andere Reittiere. Einige werden gerettet und in Sicherheit gebracht, andere werden zerkratzt und freigelassen und andere werden ins Höllenfeuer geworfen. Schließlich werden die Gläubigen die vom Feuer gerettet. Bei Dem, in Dessen Hand mein Leben ist, es gibt niemanden unter euch, der so eifrig für die Rechte seiner Brüder, die sich im Höllenfeuer befinden, verlangt, wie die Gläubigen am Tage der Auferstehung. Sie werden sagen: O unser Herr! Sie fasteten, sie beteten und vollzogen die Pilgerfahrt mit uns. Zu ihnen wird dann gesagt: Bringt diejenigen, die ihr kennt, (aus dem Höllenfeuer) heraus. So werden diese Leute dem Höllenfeuer verboten; und sie werden eine große Anzahl von Leuten herausbringen, die vom Feuer eingeholt wurden, einige bis zur Mittel ihrer Schenkel und einige bis zu ihren Knien. Die Gläubigen werden dann sagen: O unser Herr! Niemand ist übriggeblieben, von denen Dein Befehl betrifft. Allah wird sagen: Kehrt zurück und bringt diejenigen heraus, die in ihren Herzen das Gewicht eines Dinars an Gutem haben. Sie werden viele Leute aus der Hölle herausbringen und sagen: O unser Herr, wir ließen niemanden, den Dein Befehl betrifft, übrigbleiben. Darauf wird Allah sagen: Kehrt zurück und bringt diejenigen heraus, die in ihrem Herzen das Gewicht eines Halbdinars an Gutem haben. So werden sie viele Leute herausbringen und sagen: O unser Herr, wir ließen niemanden übrigbleiben, von denen Dein Befehl betroffen hat. Allah wird dann sagen: Kehrt zurück und bringt heraus diejenigen, die in ihrem Herzen das Gewicht eines Stäubchens an Gutem haben. So bringen sie viele Leute heraus und sagen: O unser Herr, wir ließen niemanden darin, der in seinem Herzen Gutes hat. Abu Sa`id Al-Khudriy sagte: Wenn ihr mir nicht glaubt, dann lest wenn ihr wollt diesen Vers Wahrlich, Allah tut kein Unrecht; auch nicht vom Gewicht eines Stäubchens. Und ist da irgendeine gute tat, so vervielfacht Er sie und gibt von Sich aus gewaltigen Lohn. (Der Prophet spricht weiter:) Allah, Erhaben und Mächtig sei Er, wird dann sagen: Die Engeln, die Propheten und die Gläubigen haben ihre Fürsprache eingelegt. Nur der Barmherzigste Erbarmer hat das noch nicht getan. Und er greift eine Handvoll aus dem Feuer und bringt eine Gruppe von Leuten heraus, die nie etwas Gutes getan haben, und zu Asche geworden sind. Allah wirft sie dann in einen Fluss im Paradies, den man (Fluss des Lebens) nennt. So werden sie wachsen wie die Samenkörner in dem Schlamm, der die Flut mitgebracht hat. Man kann sie in der Nähe von Steinen oder Bäumen sehen. Diese, die in der Sonne wachsen sind gelb, und die, die im Schatten wachsen sind weiß. Da sagten die Leute: O Gesandter Allahs, es sieht so aus, als ob du als Hirt tätig wärst. (Der Prophet spricht weiter:) Sie sehen wie die Perlen aus, wenn sie herauskommen und haben Siegelstempel auf ihren Halsen. Die Paradiesbewohner werden sie erkennen und sagen: Diese sind diejenigen, die von Allah gerettet wurden. Allah lässt sie ins Paradies eintreten, obwohl sie nichts an Gutem vorausgeschickt haben. Allah wird dann sagen: Tretet ins Paradies ein. Das alles, was ihr seht, ist euch zuteil. Sie werden sagen: O unser Herr, Du hast uns das gegeben, was Du keinem anderen auf der Welt gegeben hast. Allah sagt: Ich habe für euch etwas Besseres. Sie sagen: O unser Herr, und was ist es? Er wird erwidern: Das ist mein Wohlgefallen; und ich werde mit euch danach nie zornig werden.


Kapitel: 2, Nummer: 107
`Abdullah Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ich weiss Bescheid, wer die letzten sind, die aus der Hölle herausgehen werden und, auch wer die letzten sind, die in das Paradies eintreten werden. Ein Mann würde aus der Hölle kriechend herausgehen. Da würde Allah, Segensreich und Erhaben sei Er, sagen: Geh und trete in das Paradies ein! So würde er zum Paradies kommen, aber es würde ihm scheinen, dass das Paradies voll sei. Er würde zurückkehren und sagen: O mein Herr! Ich fand es voll. Allah, Segensreich und Erhaben sei Er, würde ihm dann sagen: Geh und trete in das Paradies ein! So würde er zum Paradies kommen, aber es würde ihm scheinen, dass das Paradies voll sei. Er würde zurückkehren und sagen: O mein Herr! Ich fand es voll. Allah würde ihm sagen: Geh und trete in das Paradies ein. Du hast darin das gleiche wie im Dießeits und zehn Mal soviel zu finden oder du hast darin zehn Mal soviel wie im Dießeits zu finden. Er (der Mann) würde sagen: Lachst du über mich, oder macht du mich einen Gegenstand des Spotts, während du der König bist? Er (`Abdullah Ibn Mas`ud) berichtete weiter: Ich sah den Gasandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, lachen bis seine Eckzähne zu sehen waren. Und es wurde gesagt: Dieser Mann hat die niedrigste Rangstelle unter den Paradiesbewohnern.


Kapitel: 2, Nummer: 108
Der Hadith von Gabir Ibn `Abdillah, Allahs Wohlgefallen auf beiden. Ibn-az-Zubair berichtete, dass Gabir Ibn `Abdillah (einmal) nach dem Eintreffen (der Leute am Tag der Auferstehung) gefragt wurde. Dieser erwiderte: Am Tag der Auferstehung kommen wir so und so. Schaut mal ich meine wir werden an einem höheren Platz als die anderen Leute stehen. Die Leute werden dann mit den Namen ihrer Götzen, die sie angebetet hatten, angerufen und zwar einer nach dem anderen. Danach wird unser Herr zu uns kommen und sagen: Auf wen wartet ihr? Sie werden erwidern: Wir warten auf unseren Herrn. So wird er sagen: Ich bin euer Herr. Sie werden sagen: (Wir können nicht sicher sein) bis wir dich gesehen haben. Er wird dann ihnen lächelnd erscheinen dann losgehen, wobei sie ihm folgen. Jeder unter ihnen, sei er Gläubiger oder Heuchler, wird Licht gegeben, während sie alle ihm weiter folgen. Und auf der Brücke der Hölle wird es Haken und Stacheln geben, die einige nach dem Willen Allahs packen werden. Das Licht mit den Heuchlern wird dann erlöscht und die Gläubigen werden errettet, wobei die erste errettete Gruppe siebzigtausend einschließen wird, mit denen nicht abgerechnet wird und, dessen Gesichter wie der Vollmond scheinen. Die Leute, die dann ihnen folgen, haben Gesichter, die wie die Sterne im Himmel leuchten usw. Die Zeit für die Fürsprache wird dann eintreffen, und man wird die Fürsprache einlegen, so dass diejenigen aus der Hölle herauskommen werden, die (Kein Gott ist da außer Allah) sagten und, die in ihrem Herzen das Gewicht eines Gerstenkorns an Gutem hatten. Sie werden dann auf den Hof des Paradieses gebracht, während die Paradiesbewohner auf sie Wasser sprengen beginnen, bis sie sprießen, genauso wie die Blüten während der Flut sprießen und bis ihr Zunder verschwindet. Sie werden Allah fragen, bis er ihnen das Wohlleben des Dießeits und zehnmal soviel gewährt.


Kapitel: 2, Nummer: 109
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Für jeden Propheten gibt es ein bestimmtes Bittgebet. Ich aber will mein Bittgebet solange aufheben, bis ich dieses als Fürsprache für meine Umma (Gemeinde) am Tage der Auferstehung spreche.



Ansicht von 97-108 von 120 Ahadith, Seite 9/10

 

[  Anfang    ...  5  6  7  8  9  10    Ende  ]