Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
54.44. Oder sagen sie: "Wir halten zusammen und werden siegen"?

[ alQamar:44 ]


Besucher Online
Im Moment sind 45 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Die monatliche Regel
Suche nach


Ansicht der Ahadith 37-45 von 45 Ahadith, Seite 4/4

 

[  Anfang    1  2  3  4  ]


Kapitel: 4, Nummer: 190
Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Nachdem der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, einmal Milch trank, ließ er sich Wasser holen. Er spülte dann seinen Mund und sagte: Die Milch enthält Fett.


Kapitel: 4, Nummer: 191
`Abdullah Ibn Zaid Ibn `Asim Al-Ansariy, Allahs Wohlgefallen auf ihm berichtete: Es wurde beim Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, geklagt, dass es dem Mann während des Gebets so vorkommt, als ob er eine rituelle Reinheit (durch den Hadath) verloren hätte. Er (der Prophet) sagte: Wer immer so etwas erlebt, der soll das Gebet nicht verlassen, bis er Geräusch hört oder Windabgang spürt.


Kapitel: 4, Nummer: 192
Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ging an einem Verendeten vorbei, das der Dienerin von Maimuna gespendet war. Da sagte er: Wollt ihr nicht das Schaffell verwenden und es gerben? Die Leute sagten: Es ist doch ein verendetes Schaf! Da erwiderte er: Was verboten ist, ist nur davon zu essen!


Kapitel: 4, Nummer: 193
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Wir waren mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, auf einer seiner Reisen. Als wir Al-Baida´ oder Zatel-Gaisch erreichten, wurde meine Halskette gebrochen (und sie fiel irgendwo). So fingen der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und die anderen an, sie zu suchen, obwohl es kein Wasser in diesem Ort gab und sie auch kein Wasser bei sich hatten. Einige gingen zu Abu Bakr und sagten zu ihm: Hast du gesehen, was `A´ischa gemacht hat? Sie hielt den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und die anderen auf in einem Ort, wo es kein Wasser gibt und sie haben auch kein Wasser bei sich. Darauf kam Abu Bakr zu mir, während der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, seinen Kopf auf meinen Oberschenkel schlafend legte. Er sagte zu mir: Du hast den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und die anderen in einem Ort aufgehalten, wo es kein Wasser gibt und sie haben auch kein Wasser bei sich! Abu Bakr hat mich aber getadelt und sagte was ihn Allah sagen wollte. Er stieß an meine Hüfte mit seiner Hand. Was mich aber behinderte, mich zu bewegen, war die Stelle des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, auf meinem Oberschenkel. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, schlief, bis es morgen wurde. Und noch gab es kein Wasser. Auf Grund dessen wurde den Koranvers über den Tayammum (die trockene Waschung) offenbart. So haben sich die Leute mit trockenem Sand gewaschen. So sagte Usaid Ibnal Hudair, einer der Führer: Das ist nur eine ihrer Wohltaten, ihr, Familie von Abu Bakr. Wir ließen das Kamel, auf dem ich ritt, stehen und wir fanden die Halskette unter ihm.


Kapitel: 4, Nummer: 194
Der Hadith von `Ammar, Allahs Wohlgefallen auf ihm Schaqiq berichtete: Als ich mit `Abdullah und Abu Musa Al-Asch`ariy saß, sagte Abu Musa zu ihm (`Abdullah): O Abu `Abdur- Rahman! Wenn ein Mann sich in dem Dschanaba-Zustand in der großen rituellen Unreinheit befand und Monat lang kein Wasser fand, was soll er denn tun, um das Gebet zu verrichten? `Abdullah sagte: Er darf sich nicht mit reinem Sand Gesicht und Hände abreiben, auch wenn er Monat lang kein Wasser findet. Da sagte Abu Musa: Was ist denn mit dem folgenden Koranvers in der Sure Al-Ma´ida (Der Tisch) gemeint: und kein Wasser findet, so sucht reinen Sand und reibt euch damit Gesicht und Hände ab.? `Abdullah sagte: Wenn dies ihnen auf diesen Koranvers erlaubt würde, würden sie sich mit reinen Sand reiben, auch wenn das Wasser ein bißchen kalt ist. Da sagte Abu Musa zu `Abdullah: Hast du `Ammar nicht gehört, als er sagte: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, schickte mich um eine Angelegenheit zu erledigen. Währenddessen wurde ich von der rituellen Unreinheit befallen, und ich fand kein Wasser. Daraufhin wälzte ich mich auf den Boden genauso wie Tiere es machen. Dann kam ich zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, und erzählte ihm davon. Da sagte er: Es wäre für dich genug gewesen, wenn du so gemacht hättest. Und er schlug einmal mit seinen beiden Händen auf den Boden dann strich er mit der Linken auf die Rechte, dann auf die Oberfläche seiner Hände, dann auf sein Gesicht.


Kapitel: 4, Nummer: 195
Abul Guhaim Ibnal Harith Ibn As-Simma Al-Ansariy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, kam aus der Richtung von dem Brunnen Gamal. Da begegnete ihm ein Mann und begrüsste ihn. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, erwiderte aber den Gruss nicht. Er kam zuerst zu einer Mauer, schlug mit seiner Hand darauf, strich sich über das Gesicht und über die Hände, und dann erwiderte ihm den Gruss.


Kapitel: 4, Nummer: 196
Der Hadith von Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm Abu Rafi` berichtete: Eines Tages, auf einer der Straßen von Medina begegnete der Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, Abu Huraira, der im Zustand der rituellen Unreinheit war. Dieser ging unauffällig weiter und erledigte seine Ganzwaschung. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, suchte ihn. Als er zurückkam, fragte ihn der Prophet: Wo warst du, Abu Huraira? Er antwortete: O Gesandter Allahs, als du mich begegnet hast, war ich im Zustand der rituellen Unreinheit, und ich mochte es, dir Gesellschaft zu leisten, erst nachdem ich die Gesamtwaschung vorgenommen habe. Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Gepriesen sei Allah! Der Muslim wird niemals unrein sein.


Kapitel: 4, Nummer: 197
Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Wenn der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu seiner Notdurft austrat. (In dem von Huschaim berichteten Hadith heißt es: Wenn der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, auf die Toilette ging), sagte er: Allah, ich suche Zuflucht bei Dir vor den Khubuth (männlichen Satanen) und den Khaba´ith (weiblichen Satanen).


Kapitel: 4, Nummer: 198
Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Das Gebet begann einmal, als der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, mit einem Mann eine geheime Zwiesprache hielt. Er verrichtete erst das Gebet als die Leute eingeschlafen waren.



Ansicht von 37-45 von 45 Ahadith, Seite 4/4

 

[  Anfang    1  2  3  4  ]